Ludwig  Dietsche ist neuer Präsident

Ürikon.  An der kürzlich im „Seehof“ abgehaltenen 51. Generalversammlung des Männerturnvereins Ürikon nahmen 33 Mitglieder teil, die sich im Gedenken an ihre im Vorjahr verstorbenen Kameraden Rudy Genné und André Wengle von ihren Sitzen erhoben. Den zwei Austritten von Niklaus Rickenmann und Hans Roos standen die Neuaufnahmen von Hans Jörg und Michael Graf gegenüber, sodass der Verein aktuell 58 Mitglieder umfasst.  In ihren schriftlichen Jahresberichten liessen Präsident Josef Müller und Oberturner Heinz Rothenberger nochmals das Jubiläumsjahr 2017 Revue passieren, dessen Höhepunkte die Turnfahrt ins Val Poschiavo und der grosse Galaabend vom 6. Oktober bildeten.

Grosses Revirement im Vorstand

Im Vorstand ergaben sich zahlreiche Veränderungen. Anstelle des nach sechs Amtsjahren  zurückgetretenen Josef Müller wählte die Versammlung einstimmig Ludwig Dietsche zum neuen Präsidenten. Aktuar Jean Py wurde ersetzt durch Helmut Jäger und Kassier Urs Flück durch Sylvain Guhl, der als Webmaster weiterhin die – stets à jour gehaltene- Homepage des Vereins betreut. Als weiteres Vorstandsmitglied und Vizepräsident gewählt wurde Urs Gebert, während Heinz Rothenberger sich weiterhin als Oberturner bzw. neu als Technischer Leiter zur Verfügung stellte. Wiedergewählt wurden als Revisoren René Bosson und Fredi Rechsteiner. Ebenso waren Edi Zollinger und René Dürr bereit, ihr Amt als Hechtwirte weiterzuführen. Obschon nicht mehr im Vorstand tätig, erklärte sich Toni Hobi sodann bereit, das Amt des Materialwarts  zu übernehmen und auch das Archiv zu betreuen.

Die Neuausrichtung des Vereins

Nachdem eine ausserordentliche GV im Vorjahr beschlossen hatte, den Verein neu auszurichten, wurden die Statuten entsprechend angepasst. Neu heisst der Verein nun  „MTV Ürikon Sport+Freizeit“. Er tritt demnächst mit stark verändertem und verjüngtem Logo in Erscheinung und verfolgt das Ziel, vermehrt neue und  jüngere  Mitglieder anzusprechen.

Zum Schluss stellte Ernst Steeb die von ihm geplante Turnfahrt vor, die am 25.und 26. August in den Bodensee-Raum führen wird. Dank der grosszügigen Spende eines Turnkameraden ermässigt sich der einzuzahlende Betrag für jeden Teilnehmer erheblich.

Geturnt wird jeweils am Mittwoch ab 19 Uhr (ausgenommen Schulferien). Neueintretende sind willkommen. Details unter www.mtv-uerikon.ch

Bildlegende: Josef Müller (links) übergibt sein Amt an Ludwig Dietsche                                                                                                                             

(MTVÜ)

11.2.2018/ Fredi Rechsteiner 

Nachtrag:  Der obigeBericht erschien bereits am 13.2.18 in der Zürichsee-Zeitung. Da uns aber nur noch 2‘200 Zeichen zur Verfügung standen,                    welche ausgeschöpft wurden, hier noch ein paar weitere Details.

  1. Das zu Beginn gesungene Lied  „Was ziehet so munter das Tal entlang…“ klang ziemlich jämmerlich und lange nicht so gut wie am Jubiläumsabend vom 6. Oktober.
  2. Noch in den letzten Tagen des vergangenen Jahres  traf die grosszügige Spende unseres Kameraden Hans Streuli ein. Der Kassenbestand schwand daher weit weniger als allgemein erwartet. Dies auch, weil der Jubiläums-Galaabend fast 3‘000 Franken besser abschloss als budgetiert.
  3. Beim Trakt 10, Ehrungen/Auszeichnungen, flossen sozusagen Wein und Honig in Strömen. So bekam der Berichterstatter drei Gläser des feinen Bienenhonigs: eines für seine Revision am 26. Januar, eines weil er 2017 der zweitfleissigste Turner war und ein drittes wegen seiner 35-jährigen Mitgliedschaft. Aktuar Jean Py hatte alle Hände voll zu tun mit dem Herrichten und Uebergeben der Präsente. Für Details siehe das inzwischen bereits  erstellte Protokoll über unsere Versammlung.
  4. Der Antrag von Ernst Steeb auf Auszahlung seiner von ihm belegten Spesen für den Jubiläumsabend ging nicht ohne Nebengeräusche ab. Schliesslich stimmten aber doch 27 Turnkameraden für seinen Antrag.
  5. Die grösste Ueberraschung des Abends  ergab sich nach der Pause bei Trakt. 12 „Wahlen“. Hier entschloss sich Sylvain Guhl –spontan und von niemandem erwartet – das Amt des Kassiers zu übernehmen. Sylvain rettete damit sozusagen nicht nur den Abend, sondern verhalf dem Verein auch dazu, sich wieder aus der Krise herauszufinden. Der Verein ist daher Sylvain zu grossem Dank verpflichtet, dies um so mehr, als er weiterhin unsere homepage jeweils auf dem neuesten Stand hält. So war das neue Logo bereits kurz nach dem 9. Februar aufgeschaltet, was uns allen in die Augen sprang. Die ersten 50 Jahre des Männerturnvereins Ürikon sind nun Geschichte. Aber: es lebe der neue  MTV Ürikon Sport und Freizeit !!!

                                                                                                                                                  F.R.

Copyright Logo by MTV-Ü / Copyright Webpage by guh