-

2021 war wiederum ein schwieriges Jahr

Der Männerturnverein Ürikon für Sport und Freizeit absolvierte seine Generalversammlung

Ürikon. Wie bereits im Vorjahr, musste auch die 55. Generalversammlung des MTV Ürikon Sport + Freizeit pandemiebedingt schriftlich abgehalten werden. Präsident Ludwig Dietsche und der Technische Leiter Heinz Rothenberger liessen in ihren Berichten das vergangene Jahr Revue passieren. Leider blieb es bei nur 12 Turnabenden, weniger als im Vergleich zu den 20 Turnabenden im ersten Pandemiejahr. Ebenso konnten einige Anlässe pandemiebegingt nicht bzw. nur unter schwierigen Bedingungen durchgeführt werden. Es war immer das Ziel des Vorstandes, den Zusammenhalt innerhalb des Vereins und die Pflege der Kameradschaft während dieser schwierigen Zeit aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund wurden in loser Folge «Outdoor-Aktivitäten» realisiert.

Aufgrund von schlechten Wetterbedingungen musste die traditionelle 1. August-Feier kurzfristig abgesagt werden. Coronabedingt wurden dann auch der Slow Up sowie das Stäfner Herbstfest abgesagt, beides Anlässe, wo der Verein geplant hatte, einen aktiven Beitrag zu leisten.

Schmerzvoll musste von fünf Turnkameraden und Ehrenmitgliedern Abschied genommen werden, so auch von Fredi Rechsteiner, der unter anderem auch den letzten Jahresrückblick verfasste.

Ludwig Dietsche, Urs Gebert, Kassier Sylvain Guhl und Aktuar Michael Graf wurden für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Urs Flück wurde als Ersatz für den verstorbenen Revisor Fredi Rechsteiner gewählt.

Geturnt wird jeweils am Mittwoch ab 19 Uhr (ausgenommen Schulferien). Neueintretende sind willkommen, siehe für weitere Informationen unter www.mtv-uerikon.ch

3. März 2022, Michael Graf

Copyright Logo by MTV-Ü / Copyright Webpage by guh